ELBPHILHARMONIE HAMBURG GROSSER SAA

SUN, 9 FEB 2020   20:00

Vincent Dubois

The Elbphilharmonie Organ

Ausbildung

Vincent Dubois ist 1980 in Saint-Brieuc geboren. Conservatoire national supérieur musique et danse von Paris hat ihm fünf Auszeichnungen verliehen: Harmonielehre,

Orgel mit Auszeichnung als Student von Olivier Latry, Kontrapunkt, und mehr. Er gewann 2002 durch den internationalen Wettbewerb Orgel Calgarys Grand Prix (Kanada). Dabei wurde er der erste Franzose, der diesen Preis erlangen hat. Darüber hinaus hat er den ersten Preis des „Concours International d’Orgue Xavier Darasse” in Toulouse gewonnen.

Seitdem spielte er mit Orchestern wie dem Philadelphia Philharmonic, dem Los Angeles Philharmonic, dem Hong-Kong Philharmonic, dem Orchestre National de France, dem Orchestre Philharmonique de Radio-France, dem Orquesta Filarmonica del Gran Canaria, dem Ensemble Orchestral de Paris, dem Orchestre National d’Île-de-France, dem Orchestre Les Siècles, dem Orchestre de Bretagne, dem Orchestre National de Lorraine, und dem Orchestre de Picardie.

Er spielte unter dem Dirigat von Evgueni Svetlanov, Myung-Whun Chung, Edo de Waart, Stéphane Denève, und François-Xavier Roth und hatte Konzerte auf der ganzen Welt (USA, Europa, Kanada, und Asien).

Er produzierte Rundfunksendungen für Radio-France, CBC/Radio-Canada, und den ORF.

Er wurde 1996 zum Titularorganisten der Cavaillé-Coll-Orgel ernannt. Er bekleidete dieses Amt von 2001 bis 2014 an der Kathedrale von Soissons.

Er übernahm 2008 die Leitung des CRR der Stadt Reims. Er leitete um Ende 2011 das Conservatoire, was er mit der Académie Supérieure de Musique in Straßburg gewechselt hat.

Er ist seit September 2014 Professor in Residenz in den USA, der Universität von Michigan. Er wurde als Sieger im Wettbewerb um die Nachfolge von Jean-Pierre Leguay am 18. Januar 2016 an der Seite von Philippe Lefèbvre und Olivier Latry zum Co-Titularorganisten der Kathedrale Notre-Dame in Paris ernannt.

 

Jan Vogler © Marco Grob

ELBPHILHARMONIE HAMBURG KLEINER SAAL

SUN, 16 FEB 2020   20:00

Jan Vogler Plays Bach

Der Cellist Jan Vogler war 2017 Gast mit dem Schauspieler Bill Murray für das Projekt »Bill Murray, Jan Vogler & Friends – New Worlds« im Großen Saal. Jetzt kommt er zurück nach Hamburg und spielt fürs Cello die wohl bekanntesten Stücke: Bachs Suiten für Violoncello solo. Sein Stradivari-Cello von 1707 kommt im Kleinen Saales intim dabei besonders gut zur Geltung. Er spielt bei diesem Konzert von den insgesamt sechs Suiten die ersten drei.

Die begeisternde Karriere Jan Voglers‘ bringt ihn mit international renommierten Orchestern und namhaften Dirigenten zusammen. Zu den ersten gehören New York Philharmonic, Deutschen Symphonie-Orchester Berlin, Gewandhausorchester Leipzig, und London Philharmonic Orchestra. Sein Geschick lotet die Klanggrenzen des Cellos aus und baut einen abschlussreichen Dialog mit modernen Komponisten und Künstlern auf.

Er leitet die renommierten Dresdner Musikfestspiele und ist künstlerischer Leiter des Moritzburg Festivals seit 2001. Im Jahr 2017 hat das Festival sein 25-jähriges Jubiläum gefeiert. Es ist eine der ersten Adressen für Kammermusik weltweit.

© 2014 Alaska Hosting. All rights reserved.

Click Me
X